1-2-4-All: Eine effektive Methode zur Ideengenerierung und -sammlung

Die 1-2-4-All ist eine strukturierte Methode zur Ideengenerierung und -sammlung. Sie ist einfach zu erlernen und durchzuführen und ermöglicht eine schnelle und effektive Beteiligung aller Gruppenmitglieder.

Die Methode besteht aus vier Phasen:

  • Stille Reflexion: In dieser Phase reflektieren die Teilnehmer die Fragestellung oder Aufgabe in Stille. Dies gibt ihnen Zeit, ihre Gedanken zu sammeln und zu ordnen.
  • Paararbeit: In der zweiten Phase teilen sich die Teilnehmer in Paare auf und diskutieren ihre Ideen. Dies fördert den Austausch und die Reflexion der Ideen.
  • Vierergruppe: In der dritten Phase finden sich die Teilnehmer in Vierergruppen zusammen und diskutieren ihre Ideen weiter. Dies ermöglicht eine noch tiefergehende Reflexion und Bewertung der Ideen.
  • Plenum: In der letzten Phase präsentieren die Teilnehmer ihre Ideen im Plenum. Dies ermöglicht einen gemeinsamen Austausch und die Diskussion der Ideen.

Die 1-2-4-All eignet sich für verschiedene Kontexte, z. B. in Meetings, Workshops oder Schulungen. Sie kann eingesetzt werden, um Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse zu generieren, Probleme zu lösen oder Entscheidungen zu treffen.

Die Methode hat folgende Vorteile:

  • Sie fördert die Beteiligung aller Gruppenmitglieder. In jeder Phase haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Ideen einzubringen.
  • Sie fördert den Austausch und die Reflexion der Ideen. In den Paar- und Vierergruppen können die Teilnehmer ihre Ideen mit anderen diskutieren und bewerten.
  • Sie ist einfach zu erlernen und durchzuführen. Die Methode ist schnell und einfach zu erklären und durchzuführen.

Die 1-2-4-All ist eine effektive Methode zur Ideengenerierung und -sammlung, die in verschiedenen Kontexten eingesetzt werden kann. Sie fördert die Beteiligung aller Gruppenmitglieder und den Austausch und die Reflexion der Ideen.

Hier sind einige Tipps für die erfolgreiche Durchführung der 1-2-4-All:

  • Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer die Fragestellung oder Aufgabe verstehen.
  • Geben Sie den Teilnehmern genügend Zeit für die stille Reflexion.
  • Fördern Sie den Austausch und die Diskussion der Ideen in den Paar- und Vierergruppen.
  • Bieten Sie den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Ideen im Plenum zu präsentieren.